Saibene-Nachfolge – Contini wird heiss gehandelt

David Scarano, 10. September 2015, 14:25 Uhr
Keystone/Ennio Leanza
Keystone/Ennio Leanza
Der FC St. Gallen ist nach wie vor auf Trainersuche. Giorgio Contini gilt als einer der Wunschkandidaten. Der derzeitige Trainer des FC Vaduz und Ex-Espe bestätigt nun das Interesse des FCSG.

Als Nachfolger von Jeff Saibene werden derzeit mehrere Personen gehandelt, besonders heiss Giorgio Contini. Der Ex-Espe und derzeitige Trainer des FC Vaduz bestätigt nun gegenüber dem "Tagesanzeiger" offiziell das Interesse des FC St. Gallen. Direkt mit ihm gesprochen haben die Verantwortlichen jedoch nicht. "Aber St. Gallen hat meines Wissens beim FC Vaduz offiziell angefragt, ob es allenfalls möglich wäre, mich vorzeitig aus dem noch bis Ende Saison laufenden Vertrag zu holen."

Auf die Frage, ob ihm das Traineramt beim FC St. Gallen überhaupt reizen würde, antwortet Contini nur indirekt. Er sei beim FC Vaduz dran, sich für höhere Aufgaben vorzubereiten. Er habe viele gute Erinnerungen an seine Zeit in grünweiss. So habe er als Assistenztrainer unter Ralf Loose und Rolf Fringer viel lernen können.

Wer weiss, vielleicht kann er sein Wissen bald den St. Gallen Spielern vermitteln.

David Scarano
Quelle: red
veröffentlicht: 10. September 2015 14:01
aktualisiert: 10. September 2015 14:25