San Diego statt Anaheim für Reto Berra

4. November 2017, 18:40 Uhr
AHL statt NHL: Der Zürcher Goalie Reto Berra wurde in Nordamerika degradiert
AHL statt NHL: Der Zürcher Goalie Reto Berra wurde in Nordamerika degradiert
© KEYSTONE/AP/DAVID ZALUBOWSKI
Nach zwei Teileinsätzen in der NHL ist für Reto Berra die Zeit in der besten Eishockey-Liga der Welt vorerst vorbei. Der Schweizer Goalie muss den Gang in die AHL antreten.

Wie erwartet übernimmt kein anderes NHL-Team den mit 700'000 Dollar dotierten Einjahres-Vertrag des von den Anaheim Ducks auf die Waiver-Liste gesetzten Berras.

Der 30-jährige Zürcher spielt künftig in der AHL für das Farmteam San Diego Gulls. Bei den Ducks kam Berra zu zwei Teileinsätzen.

Berra hatte im Frühling bei Fribourg-Gottéron einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Etwas überraschend erhielt er im Juli von Anaheim einen Einwegvertrag für die Saison 2017/18 offeriert. Er machte von einer Ausstiegsklausel für die NHL Gebrauch und nahm das Angebot der Ducks an.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 4. November 2017 18:17
aktualisiert: 4. November 2017 18:40