Anzeige

Schalke bezwingt Augsburg deutlich

12. März 2017, 20:51 Uhr
Nach drei Bundesliga-Runden ohne Sieg reagiert Schalke reagiert: 3:0 gegen Augsburg und Vorstoss auf Platz 11. Matchwinner ist Guido Burgstaller. Die Anspannung war bereits gross, der Druck auf Markus Weinzierl erreichte ungemütliche Werte.
Guido Burgstaller freut sich über das 1:0
© KEYSTONE/EPA/FRIEDEMANN VOGEL

Der souveräne Sieg gegen seinen früheren Klub Augsburg kam für den unter Beobachtung stehenden Coach von S04 in einem günstigen Moment. Die europäische Zone ist wieder näher als der Liga-Sumpf; angesichts der nach wie vor erheblichen Schuldenlast in dreistelliger Millionenhöhe ist die Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb für einen Klub der Schalker Grössenordnung im Prinzip Pflicht.

Zur aktuellen Entlastung trug einer bei, welcher das Management während der Winterpause wegen des nun doch längerfristigen Ausfalls von Breel Embolo engagierte: Guido Burgstaller, ein verhältnismässig preiswerter Stürmer. 1,5 Millionen Euro legten die Knappen für den Topskorer der Zweitbundesliga-Vorrunde aus. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt: In 29 Minuten überwand der Österreicher den Schweizer Keeper Marwin Hitz zweimal, nach acht Meisterschaftseinsätzen ist er bei vier Treffern angelangt.

Der Hamburger SV drehte zuhause gegen das ersatzgeschwächte Borussia Mönchengladbach einen 0:1-Rückstand dank Toren von Filip Kostic (36.) und Bobby Wood (80.) in einen Sieg um und blieb im siebten Bundesliga-Heimspiel in Serie ungeschlagen. Nach dem Erfolg liegt der HSV zwar nach wie vor auf dem Barrage-Platz, hat aber schon sieben Punkte Vorsprung auf einen direkten Abstiegsplatz. Werder Bremen ist nur wegen des besseren Torverhältnisses noch vor den Hamburgern klassiert.

Während Johan Djourou beim HSV nur Ersatz war, kamen bei Mönchengladbach Torhüter Yann Sommer, Josip Drmic und Nico Elvedi (bis zur 77.) zum Einsatz. Letzterer machte beim Einstand nach monatelanger Bundesliga-Pause vor dem 0:1 einen unvorteilhaften Eindruck. Die Gäste verpassten auf Grund der ersten Auswärtsniederlage nach acht Spielen den erhofften Sprung auf den 6. Platz, der zur erneuten Teilnahme am Europacup berechtigen würde.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 12. März 2017 17:28
aktualisiert: 12. März 2017 20:51