Anzeige

Schippers gibt in Zürich Sieg aus der Hand

Claudia Amann, 1. September 2016, 21:27 Uhr
Dafne Schippers kann den Vorsprung aus der Kurve nicht ins Ziel retten
© KEYSTONE/EPA/CHRISTOPHE PETIT TESSON
Über 200 m verpasste die Niederländerin DafneSchippers die Revanche für die Niederlage an den Olympischen Spielen in Rio hauchdünn. Die Weltmeisterin von 2015 in Moskau und Olympia-Zweite von Rio führte bis fünf Meter vor dem Ziel, ehe sie von Elaine Thompson doch noch überflügelt wurde.

Die Doppel-Olympiasiegerin aus Jamaika siegte in 21,85 Sekunden, der zweitbesten in diesem Jahr gelaufenen Zeit und damit mit einer Hundertstelsekunde vor Schippers, die sich mit dem Gewinn des Diamond Race trösten konnte. Rang 3 in dem hochkarätig besetzten Rennen sicherte sich Allyson Felix aus den USA, mit sechs Goldmedaillen die erfolgreichste Leichtathletin an Olympischen Zielen aller Zeiten.

Über 5000 m sicherte sich der Äthiopier Hagos Gebrhiwet den Sieg und überflügelte damit im Diamond Race die Konkurrenz. Der Olympia-Dritte von Rio setzte 250 Meter vor Schluss zum Endspurt an und überholte den lange einsam an der Spitze laufenden Amerikaner Evan Jager.

Claudia Amann
Quelle: SDA
veröffentlicht: 1. September 2016 20:50
aktualisiert: 1. September 2016 21:27