Anzeige
Beachvolleyball

Schweiz gegen Deutschland 2:0

24. Juli 2021, 13:06 Uhr
Die Schweizer Beachvolleyball-Frauen, die offen mit einer Medaille liebäugeln, starten mit zwei Dreisatz-Siegen ins olympische Turnier.
Guter Start ins Olympia-Abenteuer: Tanja Hüberli (li,) und Nina Betschart sind klar auf Achtelfinal-Kurs
© KEYSTONE/EPA/LAURENT GILLIERON

Beide Schweizer Duos gewannen im leeren Stadion bei hohen Temperaturen gegen deutsche Gegnerinnen. Nina Betschart und Tanja Hüberli lieferten sich Laura Ludwig, der Olympiasiegerin von 2016 und Fahnenträgerin der Deutschen am Vorabend, und Margareta Kozuch einen prickelnden Marathon und setzten sich nach eineinviertel Stunden 23:25, 22:20, 16:14 durch. Die Europameisterinnen Joana Heidrich/Anouk Vergé-Dépré bezwangen Julia Sude/Karla Borger 21:8, 21:23, 15:6.

Betschart/Hüberli dürften nach der Parforce-Leistung in der Tokioter Nachmittagshitze nicht unglücklich sein, dass sie nun vier Tage Pause erhalten. Das zweite Gruppenspiel werden die Zentralschweizerinnen gegen die Tschechinnen Hermannova/Slukova wegen des positiven Coronatests von Marketa Slukova Forfait gewinnen. Damit stehen sie bereits praktisch sicher als direkte Achtelfinalistinnen fest.

Mit dem Sieg im ersten von drei Gruppenspielen und vor allem den deutlichen Satzresultaten haben sich auch die Zürcherin Heidrich und die Bernerin Vergé-Dépré bereits in eine hervorragende Ausgangslage gebracht, um direkt in die Achtelfinals einzuziehen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 24. Juli 2021 12:10
aktualisiert: 24. Juli 2021 13:06