Basketball

Schweizer Basketballer drohen EM 2022 zu verpassen

19. Februar 2021, 15:35 Uhr
Für die Schweizer Basketballer droht der Traum von der ersten EM-Teilnahme seit 1955 zu platzen. Sie verlieren in Tiflis das wegweisende Spiel gegen den direkten Konkurrenten Finnland 84:92 (31:49).
Basketball-Nationalcoach Gianluca Barilari und seine Truppe
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER
Anzeige

Nur bis kurz vor Ende des ersten Viertels konnten die Schweizer die Partie ausgeglichen gestalten. Finnland erhöhte mit der ersten Pausensirene mit einem erfolgreichen Dreipunktewurf auf 23:19 und baute in der Folge die Führung kontinuierlich aus. Erst als die Partie bereits entschieden war, gelang den Schweizern Resultatkosmetik.

Die Schweiz hätte sich mit einem Sieg mit sechs Punkten Differenz das Ticket für die EM 2022 sichern können. Nun muss sie auf das bereits qualifizierte und noch ungeschlagene Georgien hoffen, das am Abend auf Serbien trifft. Gewinnt Serbien ist die Schweiz ausgeschieden, bei einer Niederlage der Serben erhält die Schweiz im abschliessenden Direktduell am Sonntag eine weitere Chance.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. Februar 2021 15:30
aktualisiert: 19. Februar 2021 15:35