Curling

Schweizer Curler vergeben letzte Chance

16. Februar 2022, 10:18 Uhr
Die Schweizer Curler um Skip Peter De Cruz kommen für eine Olympia-Medaille nicht mehr in Frage. Mit einer 5:6-Niederlage gegen China verpassen sie die letzte Chance auf die Halbfinal-Qualifikation.
Auch ein Sieg im letzten Round-Robin-Spiel vom Donnerstag gegen Topfavorit Schweden würde den Curlern des CC Genf nichts mehr nützen.
© KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI

Valentin Tanner, Peter De Cruz, Sven Michel und Benoît Schwarz, die Olympia-Dritten 2018, totalisieren nun drei Siege und fünf Niederlagen. Auch ein Sieg im letzten Round-Robin-Spiel vom Donnerstag gegen Topfavorit Schweden würde den Curlern des CC Genf nichts mehr nützen.

Die Konstellation in der Tabelle vor den letzten Round-Robin-Partien offenbart sogar, dass die Schweizer höchstwahrscheinlich selbst mit Siegen sowohl gegen die Chinesen als auch gegen die Schweden nicht weitergekommen wären. Denn sie hätten zugleich darauf hoffen müssen, dass die US-Curler ihren letzte Match gegen das klar distanzierte Schlusslicht Dänemark verlieren würden. Aber die Amerikaner, die Olympiasieger 2018, zeigten innerhalb des Turniers einen klaren Aufwärtstrend. 

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. Februar 2022 10:15
aktualisiert: 16. Februar 2022 10:18
Anzeige