Leichtathletik

Schweizer Frauen schaffen es in die Halbfinals

18. März 2022, 11:36 Uhr
Mujinga Kambundji und Géraldine Frey schaffen an den Hallen-Weltmeisterschaften in Belgrad über 60 m problemlos den Einzug in die Halbfinals vom Freitagabend.
Persönliche Bestzeit am Grossanlass: Géraldine Frey ist mit ihrem Auftritt in Belgrad zufrieden.
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Mujinga Kambundji korrigierte den schwachen Start auf der zweiten Streckenhälfte. In 7,17 Sekunden belegte die Berner Medaillenkandidatin Platz 10 unter den 24 Halbfinalistinnen.

Einen perfekten Lauf zeigte dagegen Géraldine Frey. Die angehende Pharmazeutin senkte die persönliche Bestzeit auf 7,11 Sekunden und übertraf ihr Ziel, die erste Runde zu überstehen, deutlich. Der 5. Zwischenrang wird in den Halbfinals kaum zu halten sein. Aber eine Teilnahme am Final scheint im Idealfall möglich. Die 24-jährige Zugerin trainiert derzeit wegen des Studiums primär beim LC Zürich.

Die drei Halbfinalserien beginnen um 18.10 Uhr, die Medaillen werden um 20.55 Uhr ausgemacht.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. März 2022 11:36
aktualisiert: 18. März 2022 11:36
Anzeige