Schweizer Frauen-Staffel überzeugt in Canmore

9. Februar 2019, 08:25 Uhr
Lena Häcki war beim 5. Platz der Schweizerinnen im kanadischen Canmore die Schlussläuferin
Lena Häcki war beim 5. Platz der Schweizerinnen im kanadischen Canmore die Schlussläuferin
© KEYSTONE/EPA/ANTONIO BAT
Bei der Frauen-Staffel über 4x6 km anlässlich des Biathlon-Weltcups im kanadischen Canmore egalisiert die Schweiz ihr Bestergebnis.

Wie im Dezember 2017 im österreichischen Hochfilzen und im März des vergangenen Jahres in Oslo resultierte für das Swiss-Ski-Quartett mit Aita und Elisa Gasparin, Susanna Meinen und der Schlussläuferin Lena Häcki der starke 5. Schlussrang. Auf die drittplatzierten Französinnen büssten die Schweizerinnen bei arktischer Kälte 1:43 Minuten ein.

Der Sieg in der kanadischen Provinz Alberta ging an Deutschland um Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier. Die Weltmeisterinnen setzten sich knapp vier Wochen vor dem Start der Weltmeisterschaften in Schweden trotz einer Strafrunde und zwölf Nachladern mit über 30 Sekunden Vorsprung vor Norwegen durch.

Die Sprintrennen in Canmore wurden aufgrund extremer Kälte von Samstag auf Sonntag verschoben. In der Gegend werden am Samstag Temperaturen von unter minus 25 Grad erwartet, ein Start ist damit nach den Regularien des Weltverbands IBU ausgeschlossen. Die Grenze liegt bei 20 Grad unter Null. Der Sprint der Männer über 10 km soll am Sonntag um 20.20 Uhr Schweizer beginnen, der Wettkampf der Frauen über 7,5 km folgt ab 22.45 Uhr.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 9. Februar 2019 08:06
aktualisiert: 9. Februar 2019 08:25