Schweizer Frauen-Team mit 2:2 gegen Belgien

1. März 2017, 19:47 Uhr
Martina Voss-Tecklenburg kann am Schluss noch ein 2:2 gegen Belgien beklatschen
Martina Voss-Tecklenburg kann am Schluss noch ein 2:2 gegen Belgien beklatschen
© KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE
Der Schweizer Frauen-Nationalmannschaft startet mit einem Remis ins Länderspiel- und EM-Jahr. Das Team von Martina Voss-Tecklenburg trennt sich am Cyprus Cup im Startspiel in Nikosia von Belgien 2:2. Verteidigerin Selina Kuster rettete der SFV-Auswahl mit dem 2:2-Ausgleich in der 87.

Minute einen Punkt. Den Schweizer Führungstreffer zum 1:0 hatte Captain Caroline Abbé erzielt (26.). Für die zwischenzeitliche Wende zugunsten der Belgierinnen, die wie die Schweiz für die EM in den Niederlanden qualifiziert sind, sorgten Lien Mermans (31.) und Janice Cayman (77.).

Das zweite Spiel bestreiten die Schweizerinnen am Freitag in Larnaca gegen Nordkorea, zum Abschluss der Gruppenspiele heisst der Gegner am Montag Italien.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 1. März 2017 18:35
aktualisiert: 1. März 2017 19:47