Schweizer Mixed-Staffel zum Auftakt Neunte

27. November 2016, 17:10 Uhr
Aita Gasparin blieb am Schiessstand viermal fehlerfrei
Aita Gasparin blieb am Schiessstand viermal fehlerfrei
© KEYSTONE/EPA/SERGEI ILNITSKY
Dem Schweizer Biathlon-Team gelingt ein zufriedenstellender Auftakt in die neue Weltcupsaison. Beim Prolog in Östersund klassiert sich die Mixed-Staffel unter 24 Teams im 9. Rang. Selina Gasparin hatte sich als Startläuferin in der Spitzengruppe festgesetzt und übergab als Fünfte an Lena Häcki.

Die Engelbergerin, ihres Zeichens zweimalige WM-Zweite bei den Juniorinnen, musste trotz drei Nachladern nach dem Stehendschiessen zwei Strafrunden absolvieren.

Die Schweiz, die mit der laufstarken Häcki nach dem dritten von acht Schiessen zwischenzeitlich im 3. Rang klassiert gewesen war, fiel dadurch auf Platz 9 zurück. Nach den Einsätzen von Benjamin Weger und Schlussläufer Serafin Wiestner änderte sich an dieser Klassierung nichts mehr.

Wie im Vorjahr siegte Norwegen vor Deutschland. Platz 3 ging an Italien, das sich im Zielsprint gegen Russland durchsetzte.

Um Weltcup-Punkte für das Einzelranking wird am kommenden Mittwoch in Östersund erstmals gelaufen und geschossen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 27. November 2016 16:57
aktualisiert: 27. November 2016 17:10