Schweizer U18-Auswahl unterliegt den USA

20. April 2017, 22:30 Uhr
Von ihm sind auch an der U18-WM Tore gefordert: Nico Hischier (hier an der U20-WM im Januar 2017)
Von ihm sind auch an der U18-WM Tore gefordert: Nico Hischier (hier an der U20-WM im Januar 2017)
© KEYSTONE/AP The Canadian Press/FRANK GUNN
Für das Schweizer U18-Nationalteam ist die WM in der Slowakei vorbei. Gegen die USA setzt es im Viertelfinal nach zwei späten Gegentoren eine 2:4-Niederlage ab. Die Auswahl von Thierry Paterlini ging im zweiten Drittel durch die Tore von Nico Hischier (24.) und Nicolas Müller (31.

) 2:1 in Führung und hielt später und nach dem schnellen Ausgleich der USA das 2:2 bis in die 57. Minute. Dann beendeten die Amerikaner mit zwei Toren innerhalb von 27 Sekunden die Hoffnungen der Schweiz auf den Coup.

Ein solcher ist dem Schweizer U18-Nationalteam in den letzten 15 Jahren bloss einmal gelungen: 2015 an der Heim-WM mit dem Sieg gegen Russland. Ansonsten glückte der Sprung in die Halbfinals nie. Im letzten Jahr zum Beispiel verlor die Schweiz in den Viertelfinals gegen Kanada sang- und klanglos 1:9.

In Spisska Nova Ves aber zeigten die Schweizer gegen die USA eine tolle Leistung und eine klare Steigerung etwa zu den verlorenen Gruppenspielen gegen Finnland (1:5) und Kanada (3:7). Die Verbesserungen fingen bei der grossen Stürmerhoffnung Nico Hischier an, dem im fünften WM-Spiel das erste Tor gelang (1:1), und endeten bei Torhüter Akira Schmid, der 44 Paraden zeigte.

Dass die USA am Ende dennoch der richtige Sieger waren, zeigte ein Blick auf das Statistikblatt: Sie dominierten die Schweiz mit einem Schussverhältnis von 48:17. Die Überlegenheit der USA überraschte nicht; die Amerikaner sind nach sechs WM-Titeln in den letzten acht Jahren der grosse Favorit auf den Turniersieg.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 20. April 2017 21:52
aktualisiert: 20. April 2017 22:30