Simon Ammann besser als zuletzt

3. Januar 2017, 16:33 Uhr
Simon Ammann konnte in der Qualifikation von Innsbruck Selbstvertrauen tanken
Simon Ammann konnte in der Qualifikation von Innsbruck Selbstvertrauen tanken
© KEYSTONE/AP/MATTHIAS SCHRADER
Simon Ammann kann anlässlich der Qualifikation für das Tournee-Springen in Innsbruck Selbstvertrauen tanken. Er zeigt sich verbessert, was die Weite betrifft. Der 35-jährige Toggenburger klassierte sich am Bergisel mit 127 m im 22. Rang und meisterte die Qualifikationshürde mühelos.

Nur acht Konkurrenten sprangen weiter als er. Bei der Landung musste Ammann allerdings wie gewohnt überdurchschnittlich hohe Abzüge in Kauf nehmen.

Im ersten Durchgang des dritten Wettkampfs der Vierschanzentournee bekommt es der Schweizer am Mittwoch mit dem Tschechen Roman Koudelka zu tun.

Sieger der Qualifikation wurde mit 134,5 m der Österreicher Stefan Kraft. Der Tournee-Leader Kamil Stoch liess die Qualifikation als Vorqualifizierter wie schon in Garmisch-Partenkirchen aus und springt im K.o.-Duell gegen Kraft, der in der Gesamtwertung lediglich 0,8 Punkte hinter ihm liegt.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 3. Januar 2017 15:20
aktualisiert: 3. Januar 2017 16:33