Ski alpin

Auch Gisin verzichtet auf Rennen in Garmisch-Partenkirchen

26. Januar 2022, 12:12 Uhr
Neben Lara Gut-Behrami und Wendy Holdener reist auch Michelle Gisin nicht nach Garmisch-Partenkirchen. Die Engelbergerin will sich voll und ganz auf die Olympischen Winterspiele in Peking vorbereiten.
Michelle Gisin will sich voll und ganz auf Olympia konzentrieren.
© AP Photo/Gabriele Facciotti

In Garmisch finden die letzten beiden Weltcup-Rennen der Frauen vor den Olympischen Spielen satt, eine Abfahrt am Samstag und ein Super-G am Sonntag. Angeführt wird das siebenköpfige Schweizer Aufgebot in Garmisch-Partenkirchen von Corinne Suter.

Gut-Behrami und Holdener hatten bereits auf den Riesenslalom im italienischen Kronplatz vom Dienstag verzichtet, um den Fokus auf das anstehende Grossereignis zu richten. Gisin stand in Kronplatz am Start, fuhr aber lediglich auf Rang 26.

Quelle: sda
veröffentlicht: 26. Januar 2022 12:08
aktualisiert: 26. Januar 2022 12:12
Anzeige