Ski-Weltcup

«Einfach unglaublich»: Marco Odermatt holt sich zum ersten Mal die Kugel in der Königsdisziplin

24.03.2024, 16:10 Uhr
· Online seit 24.03.2024, 10:36 Uhr
Nach dem Gewinn des Super-G-, Riesenslalom- und Gesamtweltcups gewinnt Marco Odermatt zum ersten Mal auch die Abfahrtskugel. Damit nimmt er vier von insgesamt fünf Kugeln mit nach Hause.
Anzeige

Bisher ist das nur Pirmin Zurbriggen (1986/87) und Hermann Maier (1999/2000, 2000/01) in ihren Karrieren gelungen. «Es ist genial, ich bin schon ein bisschen stolz», sagt «Odi» gegenüber SRF sichtlich gerührt.

«Komischer Sonntag»

Kleiner Wer­muts­trop­fen: Die letzte Männer-Abfahrt in Saalbach, das grosse Finale um den Kampf um die Kugel in der Abfahrtswertung, fiel ins Wasser.

Vorerst war eine Verschiebung des ursprünglich auf 11.15 Uhr geplanten Beginns um 45 Minuten auf 12.00 Uhr ins Auge gefasst worden. Weil sich zum Schneefall, der weitere Arbeiten an der Piste erforderte, auch noch starker, böiger Wind gesellte, wurde der Entscheid über den Beginn des Rennens noch zwei weitere Male hinausgezögert. Das Warten nützte schlussendlich aber nichts: Das Rennen wurde abgesagt.

«Emotionen sind da»

Durch die Absage verteidigt Marco Odermatt (552) seinen Vorsprung von 42 Punkten gegenüber dem Franzosen Cyprien Sarrazin (510) kampflos und gewinnt die Abfahrtskugel. Dass das Rennen abgesagt wurde, «das hat zwar die Entscheidung heute genommen, aber ich denke, es ist nicht ganz gestohlen», so Odermatt gegenüber SRF.

«Es ist heute jetzt schon etwas komisch gelaufen, trotzdem merke ich, die Emotionen sind da», sagt er weiter.

Scan den QR-Code

Du willst keine News mehr verpassen? Hol dir die Today-App.

(bli/sda)

veröffentlicht: 24. März 2024 10:36
aktualisiert: 24. März 2024 16:10
Quelle: PilatusToday

Anzeige
Anzeige