Skicross

Joos Berry verpasst das Podest knapp

11. Dezember 2021, 15:41 Uhr
Die Schweizer Skicrosser kommen im ersten von zwei Weltcup-Rennen im französischen Val Thorens durch Joos Berry zu einem 4. Platz als bestes Resultat.
Joos Berry war der beste Schweizer im ersten Rennen von Val Thorens
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON

Berry schaffte es bis in den Final, konnte dort aber den beim Start eingehandelten Rückstand nicht mehr wettmachen und wurde Letzter. Der Sieg ging an den Franzosen Terence Tchiknavorian. Marc Bischofberger belegte als zweitbester Schweizer den 6. Platz.

Bei den Frauen verpasste Gesamtweltcup-Siegerin Fanny Smith zum ersten Mal seit fast einem Jahr das Podest. Die 29-jährige Waadtländerin scheiterte genauso wie Sanna Lüdi und Sixtine Cousin, die anderen beiden Schweizerinnen, die die Qualifikation überstanden, im Viertelfinal. Zuvor hatte Smith neun Weltcup-Rennen in Folge unter den besten drei beendet.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. Dezember 2021 15:41
aktualisiert: 11. Dezember 2021 15:41
Anzeige