Olympia

Meillard lauert nach erstem Slalom-Lauf auf Platz vier

16. Februar 2022, 05:42 Uhr
Loïc Meillard befindet sich für den Finaldurchgang des Olympia-Slaloms in einer guten Ausgangslage. Als Vierter verliert der Romand nur drei Zehntel auf Leader Johannes Strolz. Zenhäusern, Yule und Aerni chancenlos.
Loïc Meillard zeigte in Yanqing einen starken ersten Slalom-Lauf, auf Leader Johannes Strolz büsste er nur drei Zehntel ein
© KEYSTONE/AP/Robert F. Bukaty

Die Winterspiele in China verliefen bislang gar nicht zur Zufriedenheit von Loïc Meillard: ausgeschieden in der Kombination, out auch im Riesenslalom. Beim dritten Rennen in Yanqing lief es dem 25-Jährigen jedoch deutlich besser, womit die Chancen auf seine erste Olympia-Medaille intakt sind.

Gleich acht Fahrer sind allerdings vor dem zweiten Lauf, der um 6.45 Uhr Schweizer Zeit beginnt, innerhalb von nur 0,45 Sekunden klassiert. Hinter dem österreichischen Kombinations-Olympiasieger Strolz folgt das norwegische Duo Henrik Kristoffersen und Sebastian Foss-Solevaag mit nur zwei respektive sechs Hundertsteln Rückstand. Zu den Top 8 gehören neben Meillard auch noch Linus Strasser, Clément Noël, Michael Matt und Tommaso Sala.

Der mit der Nummer 1 gestartete Ramon Zenhäusern folgt nach halbem Pensum an elfter Position. Der Walliser liegt exakt eine halbe Sekunde hinter seinem viertklassierten Teamkollegen Meillard. Daniel Yule verlor als 13. bereits 1,14 Sekunden auf Strolz. Luca Aerni ist mit 1,71 Sekunden Rückstand nur 19.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. Februar 2022 05:42
aktualisiert: 16. Februar 2022 05:42
Anzeige