Ski alpin

Silber zum Dritten für Von Allmen - Bronze für Höpli

6. März 2022, 20:16 Uhr
Der Alpin-Nachwuchs von Swiss-Ski gewinnt am Sonntag an den Junioren-Weltmeisterschaften in Kanada dank Franjo von Allmen und Aline Höpli die Medaillen Nummer 3 und 4.
Zwei weitere Medaillen für den Alpin-Nachwuchs.
© KEYSTONE/GAETAN BALLY
Anzeige

Zunächst sicherte sich Aline Höpli im kanadischen Panorama in der Kombination Bronze. Die 21-jährige St. Gallerin stiess dank zweitbester Laufzeit im Slalom vom 24. Platz nach dem Super-G noch in den 3. Rang vor. Zu Weltmeisterin Marie Lamure aus Frankreich, der als Halbzeit-23. ebenfalls ein traumhafter Slalom-Lauf gelang, fehlten Höpli 0,64 Sekunden.

Von Allmen seinerseits brillierte an den Nachwuchs-Titelkämpfen in Nordamerika auch in seinem dritten Rennen. Nach Silber im Super-G und in der Abfahrt resultierte in der Kombination wiederum der 2. Platz. Der 21-jährige Berner Oberländer aus Boltigen verfehlte die Goldmedaille nur um sechs Hundertstel. Den Titel gewann Giovanni Franzoni, der nach dem Super-G noch 0,28 Sekunden Rückstand auf Von Allmen aufgewiesen hatte. Der Italiener hatte am Freitag schon in der Abfahrt triumphiert.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. März 2022 20:13
aktualisiert: 6. März 2022 20:16