Olympia

Sofia Goggia ist für Peking optimistisch

5. Februar 2022, 04:25 Uhr
Sofia Goggia ist zuversichtlich, trotz ihrer Knieverletzung bei den Olympischen Spielen zumindest in der Abfahrt antreten zu können.
Sofia Goggia ist zuversichtlich, dass es mit dem Start in der Olympia-Abfahrt klappen wird.
© KEYSTONE/AP/Alessandro Trovati

Die Italienerin hat in einem Video ihre Reise nach China angekündigt. Demnach will sie am Sonntag nach Peking fliegen. Den Riesenslalom vom kommenden Montag und wohl auch den Super-G vier Tage danach wird sie verpassen. Die Abfahrt, in der sie vor vier Jahren in Pyeongchang Olympiasiegerin wurde, steht am übernächsten Dienstag im Programm. In den drei Tagen zuvor sind Trainings angesetzt.

Goggia hatte vor zwei Wochen bei einem Sturz im Super-G in Cortina d'Ampezzo im linken Knie einen partiellen Kreuzbandriss, eine leichte Fraktur und einen Sehnenverletzung erlitten. Dazu haben die Ärzte einen «leichten Bruch» des Wadenbeins festgestellt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 5. Februar 2022 06:19
aktualisiert: 5. Februar 2022 06:19
Anzeige