Langlauf

Therese Johaug holt zum dritten mal Gold

20. Februar 2022, 08:58 Uhr
Therese Johaug krönt sich zur Langlauf-Königin von Peking. Die 33-jährige Norwegerin gewinnt zum Abschluss der Wettkämpfe in Zhangjiakou über 30 Kilometer im Skating-Stil überlegen.
Therese Johaug war auch zum Abschluss der Wettkämpfe in Zhangjiakou die Stärkste.
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER

Nach und nach schüttelte Johaug ihre Konkurrentinnen ab und lief nach etwa einem Drittel der Strecke ein einsames Rennen, das sie souverän gewann. Am Ende lag Johaug bei Temperaturen von Minus 15 Grad Celsius und starkem Wind 1:43 Minuten vor der Amerikanerin Jessica Diggins und holte damit nach den Erfolgen im Skiathlon und über 10 Kilometer klassisch die dritte Goldmedaille. Bronze sicherte sich in einem packenden Finish die Finnin Kerttu Niskanen.

Die Glarnerin Lydia Hiernickel, die einzige Schweizer Starterin, beendete das Rennen mit einem Rückstand von mehr als sieben Minuten auf Johaug im 27. Rang.

Trotz ihrer 33 Jahre und langjährigen Dominanz über die grossen Distanzen gewann Therese Johaug erst ihre vierte Goldmedaille im Zeichen der fünf Ringe. Die 14-fache Weltmeisterin hatte vor Peking einzig Staffel-Gold von Vancouver 2010 im Palmarès – 2014 stand ihr primär Marit Björgen vor der Sonne, 2018 musste sie wegen einer Dopingsperre zuschauen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. Februar 2022 08:58
aktualisiert: 20. Februar 2022 08:58
Anzeige