Slopestyle ohne WM-Titelverteidiger Bösch

14. März 2017, 19:34 Uhr
Das Team der Schweizer Ski-Slopestyler muss an der WM in der Sierra Nevada auf zwei Fahrer verzichten. Titelverteidiger Fabian Bösch und Jonas Hunziker erklären wegen Verletzungen Forfait.
Fabian Bösch verpasst die Titelverteidigung
© KEYSTONE/AP/DARKO BANDIC

Bösch hätte als Weltmeister von 2015 in Kreischberg einen fixen Startplatz gehabt, womit fünf Schweizer Fahrer in der Qualifikation hätten teilnehmen dürfen. Doch der letzte MRI-Untersuch des lädierten Fusses ergab, dass die Fersenprellung, erlitten Anfang Januar beim Skateboard-Training, keinen Start zulässt.

«Die letzten Wochen habe ich intensiv dafür gearbeitet, dass ich doch noch starten kann», sagte der 19-jährige Engelberger. «Es traf mich wie ein Schlag, einen Tag vor Abflug die schlechten News zu erhalten.»

Hunziker brach sich vor einigen Tagen bei einem Sturz an den europäischen X-Games in Oslo das Wadenbein. Der Berner wird in der Slopestyle-Qualifikation vom Freitag durch Elias Ambühl vertreten. Der Bündner Routinier, in Oslo ebenfalls gestartet, hat sich von einem Ende Januar erlittenen Bruch des Schienbeinkopfes erholt.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 14. März 2017 19:24
aktualisiert: 14. März 2017 19:34
Anzeige