Vuelta

Slowenisches Duo trocknet in der 13. Etappe alle ab

6. September 2019, 18:15 Uhr
Der Slowene Primoz Roglic führt die Gesamtwertung der Vuelta nach 13 von 21 Etappen ungefährdet an
© KEYSTONE/EPA EFE/JAVIER LIZON
Primoz Roglic baut seine Gesamtführung in der Vuelta aus. Der Slowene klassiert sich in der 13. Etappe mit dem steilen Schlussanstieg nach Los Machucas hinter Landsmann Tadej Pogacar als Zweiter.

Für Pogacar, mit 20 Jahren der jüngste Fahrer im Vuelta-Feld, war es der zweite Tagessieg in der laufenden Rundfahrt. Am Sonntag hatte er bereits die Königsetappe in den Pyrenäen für sich entschieden.

Roglic führt in der Gesamtwertung nun 2:25 Minuten vor dem spanischen Weltmeister Alejandro Valverde, der als Tagesvierter 27 Sekunden auf das slowenische Spitzenduo einbüsste. Dahinter folgt neu mit 3:01 Minuten Rückstand als Gesamtdritter Pogacar, der in der Gesamtwertung an den beiden Kolumbianern Miguel Angel Lopez (3:18 zurück) und Nairo Quintana (3:33) vorbeiziehen konnte.

Im knapp 7 km langen und teils bis zu 25 Prozent steilen Schlussanstieg wusste mit Kilian Frankiny erfreulicherweise auch ein Schweizer zu überzeugen. Der Walliser vom Team Groupama-FDJ erreichte und das Ziel als 16. gut eineinhalb Minuten hinter der Spitze und festigte damit seinen 22. Gesamtrang.

In der flachen 14. Etappe vom Samstag gibt es für die Favoriten um den Gesamtsieg eine kleine Verschnaufpause, bevor am Sonntag und Montag die nächsten beiden anspruchsvollen Bergetappen anstehen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. September 2019 18:15
aktualisiert: 6. September 2019 18:15