Spektakulärer Rekordsieg für Houstons Baseballer

26. Oktober 2017, 13:24 Uhr
George Springer von den Houston Astros freut sich über seinen Homerun
© KEYSTONE/EPA/ADAM DAVIS
Die Houston Astros gewinnen das an Dramatik nicht zu überbietende zweite Spiel der World Series bei den Los Angeles Dodgers 7:6 nach zwei Extra-Innings. Es ist eine Partie für die Geschichtsbücher.

Nach acht Innings hatte Los Angeles, das in diesen Playoffs noch kein Heimspiel verloren hatte, 3:1 geführt, vor dem (theoretisch) letzten Inning noch 3:2.

Richtig verrückt wurde das Spiel aber nach dem Ausgleich der Astros. Im zehnten Inning gingen sie dank zwei direkt aufeinanderfolgenden Homeruns 5:3 in Führung, doch die Dodgers glichen wieder aus. Gleiches Szenario im elften Inning: Mit einem Homerun, der einen Teamkollegen ebenfalls ins Ziel brachte, stellte George Springer auf 7:5. Diesmal konnte das Heimteam aber nur noch mit einem Run kontern. Die Houston Astros gewannen im sechsten Anlauf erstmals ein Finalspiel.

Mit insgesamt acht Homeruns stellte die epische Partie, die 4:19 Stunden dauerte, einen neuen World-Series-Rekord auf. Und fünf Homeruns in der Verlängerung gab es in der gesamten, 114-jährigen Geschichte der Major League Baseball (MLB) noch nie.

Die Houston Astros haben nun die Chance, zuhause ihren ersten Meistertitel perfekt zu machen. Die nächsten drei Spiele der Best-of-7-Serie finden in Texas statt. Houston hat in diesen Playoffs noch kein Heimspiel verloren.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 26. Oktober 2017 13:15
aktualisiert: 26. Oktober 2017 13:24