Anzeige

Staaderinnen kämpfen gegen den Abstieg

Stephanie Martina, 17. Mai 2017, 22:59 Uhr
Diesen Samstag steht für die Frauen des FC Staad viel auf dem Spiel: Die NLA-Fussballerinnen kämpfen um den Ligaerhalt. Eine ganze Region fiebert mit, denn das Team aus Staad ist der letzte Vertreter aus der Ostschweiz in der höchsten Liga.

Um weiterhin als Dorfverein gegen Profi-Mannschaften wie Basel und YB spielen zu können, muss der FC Staad sein nächstes Spiel gegen Yverdon am kommenden Samstag gewinnen, sonst droht der Abstieg. «Es wäre sehr schade und traurig, wenn wir absteigen würden», sagt Claudia Stilz, Captain beim FC Staad.

Mitverantwortlich für die missliche Lage des FC Staad ist auch die Tatsache, dass die NLA auf die nächste Saison hin von zehn auf acht Teams verkleinert werden soll. Würde der FC Staad absteigen, wäre die letzte Ostschweizer Mannschaft aus der NLA verschwunden. Um dies zu verhindern, stehen die Fussballerinnen im Moment jeden Tag auf dem Platz.

Drei Spiele stehen den Staaderinnen in der Abstiegsrunde noch bevor. Das nächste findet am kommenden Samstag gegen Yverdon vor heimischem Publikum statt. «Wir hatten immer gute Spiele gegen Yverdon. Am Samstag wollen wir auf jeden Fall gewinnen», sagt Captain Stilz.

TVO hat die Fussballerinnen vom FC Staad im Training besucht:

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Stephanie Martina
Quelle: red.
veröffentlicht: 17. Mai 2017 22:09
aktualisiert: 17. Mai 2017 22:59