Start in Freiburg, Ziel in Genf

21. September 2017, 15:47 Uhr
2017 gewann Richie Porte die Tour de Romandie
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Die Tour de Romandie rollt Ende April 2018 von Freiburg nach Genf. Nach dem Prolog fährt das Feld zunächst durch den Jura mit Zielankünften in Delsberg und Yverdon-les-Bains. Danach folgt ein Bergzeitfahren von Ollon nach Villars.

Am vorletzten Tour-Tag bringt die Königsetappe mit Start und Ziel in Sitten die Vorentscheidung. Am Sonntag, 29. April, führt die Strecke von Mont-sur-Rolle nach Genf.

Tour de Romandie 2018. Etappenplan. Dienstag, 24. April: Prolog in Freiburg. - Mittwoch, 25. April: Freiburg - Delsberg. - Donnerstag, 26. April: Delsberg - Yverdon-les-Bains. - Freitag, 27. April: Bergzeitfahren Ollon - Villars. - Samstag, 28. April: Sitten - Sitten (Bergetappe). - Sonntag, 29. April: Mont-sur-Rolle - Genf.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 21. September 2017 15:35
aktualisiert: 21. September 2017 15:47