Stefanie Vögele kommt nicht auf Touren

René Rödiger, 20. September 2016, 08:01 Uhr
Stefanie Vögele ärgert sich (Archivaufnahme)
Stefanie Vögele ärgert sich (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/AP/BEN CURTIS
Die Schweizerin Stefanie Vögele kassiert beim WTA-Turnier in Seoul erneut eine Erstrunden-Niederlage. Die Weltnummer 101 unterlag auf Hartbelag der um 32 Positionen schlechter klassierten Mixed-Olympiasiegerin Bethanie Mattek-Sands 2:6, 6:3, 3:6.

In der fast zwei Stunden dauernden Partie hätte die Schweizerin durchaus ihre Chancen gehabt, erstmals seit Mitte April in Istanbul wieder ein Spiel im Hauptfeld eines 250'000-Dollar-Turniers zu gewinnen. Mit ihrem Service war 26-jährige Aargauerin allerdings nicht effektiv genug. Allein im dritten Satz musste sie Mattek-Sands, die an der Seite von Jack Sock in Rio de Janeiro Gold gewonnen hatte, drei Breaks zugestehen.

René Rödiger
Quelle: SDA
veröffentlicht: 20. September 2016 07:58
aktualisiert: 20. September 2016 08:01