Suhr Aarau erstmals geschlagen

24. September 2017, 20:05 Uhr
Erste Niederlage im vierten Spiel: Suhr Aarau ist einen Tag nach Bern-Muri in der NLA auch nicht mehr unversehrt. (Symbolbild)
© KEYSTONE/AP/Heribert Proepper
In der Handballmeisterschaft fügt Kriens-Luzern dem TV Suhr Aarau mit 26:23 die erste Niederlage zu.

Kriens-Luzern, der Dritte der letzten Saison, stand gegen Suhr Aarau nach Niederlagen gegen den BSV Bern und Gossau bereits unter Druck. Bis zur 37. Minute verlief die Partie ausgeglichen. Dann machten die Innerschweizer innerhalb von zehn Minuten aus einem 16:16 ein 24:18, womit die Partie mehr als vorentschieden war.

Das Derby zwischen St.Otmar St.Gallen und Fortitudo Gossau endete vor über 1000 Zuschauern 29:29 unentschieden, wobei St. Otmar zweieinhalb Minuten vor Schluss noch 27:24 geführt hatte, dann aber mit zwei Fehlpässen hintereinander Gossau zurück ins Spiel verhalf. Mit nur einem Punkt aus vier Partien startete der St. Galler Traditionsklub, der schon letzte Saison die Finalrunde verpasste, erneut ernüchternd in die Saison.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 24. September 2017 19:25
aktualisiert: 24. September 2017 20:05