Leichtathletik

Tadesse Abraham verbessert Marathon-Landesrekord

10. April 2022, 13:30 Uhr
Tadesse Abraham gewinnt bei idealen Bedingungen den Zürich Marathon und verbessert überraschend seinen Schweizer Rekord. Der 39-Jährige absolviert die 42,195 km in 2:06:38 Stunden.
Tadesse Abraham ist auch mit 39 Jahren noch für Schweizer Rekorde gut
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY

Damit unterbot Tadesse Abraham seine eigene Bestmarke, aufgestellt im März 2016 als Vierter des Marathons in Seoul, um zwei Sekunden. Der gebürtige Eritreer, der seit 2014 für die Schweiz startberechtigt ist, lieferte bei seinem Rekordlauf in Zürich ein kleines Meisterstück - sowohl taktisch wie physisch - ab.

Auf der zweiten Streckenhälfte schneller

Er war auf der zweiten Streckenhälfte deutlich schneller unterwegs als auf der ersten. Nach 21,1 km passierte Abraham in 1:03:50 Stunden, für die zweite Hälfte benötigte er gut eine Minute weniger. Dank einem veritablen Schlussspurt auf den letzten zwei Kilometern reichte es Abraham dabei gar noch zur Verbesserung des nationalen Rekords.

Im Ziel lag er deutlich vor dem Burunder Oliver Irabaruta (2:07:13) und dem drittklassierten Kenianer Francis Cheruiyot (2:09:57). Abraham gewann zugleich den Schweizer Meistertitel, der bei diesem Rennen ebenfalls vergeben wurde.

Maude Mathys nur von Äthiopierin geschlagen

Den Meistertitel bei den Frauen gewann Maude Mathys. Die Waadtländerin wurde mit einer Zeit von 2:33:35 Stunden Zweite, auf Siegerin Hawas Demitu aus Äthiopien büsste sie nur 27 Sekunden ein.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. April 2022 13:35
aktualisiert: 10. April 2022 13:35
Anzeige