Anzeige
ATP Finals

Alexander Zverev schlägt Hubert Hurkacz ohne Probleme

19. November 2021, 05:53 Uhr
Nach Daniil Medwedew und Novak Djokovic qualifiziert sich auch der Deutsche Alexander Zverev an den ATP Finals in Turin für die Halbfinals.
Alexander Zverev trifft im Halbfinal auf Novak Djokovic, den er im Final der ATP Finals 2018 geschlagen hat
© KEYSTONE/AP/Luca Bruno

Zverev setzte sich in seinem letzten Spiel der Vorrunde gegen den Polen Hubert Hurkacz nach einer schnellen 4:0-Führung in gut einer Stunde souverän 6:2, 6:4 durch und sicherte sich hinter Medwedew Platz 2 in der Gruppe, womit die Abendpartie zwischen dem US-Open-Sieger aus Russland und dem Einheimischen Jannik Sinner zu einer unterhaltsamen Exhibition verkam, die Medwedew nach zwei abgewehrten Matchbällen 6:0, 6:7 (5:7), 7:6 (10:8) gewann.

Zverev trifft in den Halbfinals am Samstag auf Novak Djokovic, den Sieger der grünen Gruppe. Der Deutsche schaffte es auf dem Weg zu seinem Olympiasieg in Tokio, die Weltnummer 1 zu schlagen. Am US Open revanchierte sich dann Djokovic, als er sich - ebenfalls im Halbfinal - in fünf Sätzen gegen Zverev durchsetzte. Der Serbe führt in den Direktbegegnungen mit 7:3 Siegen.

«Wir sind hier in Turin, nicht in Tokio. Wir sind hier auch nicht mehr in New York. Wir sind hier bei einem neuen Turnier», sagte Zverev. «Ich bereite mich auf eine sehr, sehr schwierige und sehr, sehr lange Partie vor», sagte der Weltranglisten-Dritte.

Djokovic hat das Turnier zum Jahresabschluss fünf Mal gewonnen und strebt mit einem weiteren Triumph die Egalisierung des Rekords von Roger Federer an. Zverev gewann die ATP Finals 2018 - dank einem Sieg im Final gegen Djokovic.

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. November 2021 23:45
aktualisiert: 19. November 2021 05:53