Tennis

Belinda Bencic scheitert früh

8. Oktober 2019, 21:07 Uhr
Belinda Bencic scheitert trotz einem perfekten Start in die Partie gegen die Deutsche Anna-Lena Friedsam
Belinda Bencic scheitert trotz einem perfekten Start in die Partie gegen die Deutsche Anna-Lena Friedsam
© KEYSTONE/EPA/JUSTIN LANE
Belinda Bencic scheitert beim Turnier von Linz in der 1. Runde. Die Qualifikation für die WTA-Finals rückt nach der 4:6, 6:2, 2:6-Niederlage gegen die Deutsche Anna-Lena Friedsam in die Ferne.

In der Startphase der Partie deutete rein gar nichts auf eine Niederlage von Bencic hin. Die 22-jährige Weltranglisten-Zehnte gab in den ersten vier Games nur zwei Punkte ab. Weil sie die nächsten sechs verlor, ging der erste Satz trotzdem an die Aussenseiterin, die Nummer 166 der Welt, die ihre vorletzte Partie auf WTA-Stufe Ende Juli gewonnen hatte. Aber Linz liegt Anna-Lena Friedsam: In Oberösterreich erreichte sie 2015 ihren einzigen WTA-Final.

Die an Nummer 2 gesetzte Bencic kämpfte sich zurück, verlor aber im dritten Umgang ihren Service gleich zweimal und konnte das rasch eingehandelte 1:5-Defizit nicht mehr wettmachen. Seit ihrem Halbfinal-Vorstoss beim US Open hat die Ostschweizerin nur zwei Partien gewonnen und damit ihre Position im Rennen um die Teilnahme an den WTA-Finals in Shenzhen nicht verbessert. Die letzten Turniere vor Shenzhen finden kommende Woche in Luxemburg und Moskau statt.

Quelle: sda
veröffentlicht: 8. Oktober 2019 21:05
aktualisiert: 8. Oktober 2019 21:07