Bencic in Toronto erstmals geschlagen

8. August 2019, 22:28 Uhr
Vergebens gegen das Ausscheiden gekämpft: Belinda Bencic
Vergebens gegen das Ausscheiden gekämpft: Belinda Bencic
© KEYSTONE/EPA/WILL OLIVER
Belinda Bencic scheitert im Achtelfinal des Premier-Turniers in Toronto an der Weltnummer 7 Jelina Svitolina klar 2:6, 4:6. Vor allem der Aufschlag klappt überhaupt nicht.

In Toronto, wo sie zuvor noch nie verloren hatte, passte für die 22-jährige Ostschweizerin für einmal fast gar nichts zusammen. Bencic verlor gleich im ersten Game ihren Aufschlag, fünf weitere Breaks sollten in den folgenden eineinhalb Stunden dazukommen.

Auch eine Regenunterbrechung (bei 2:4 im ersten Satz) und eine Pause zur Pflege des rechten Fusses (bei 1:4 im zweiten Satz) halfen Bencic nicht, ins Spiel zu finden. Gewohnt kampfstark, wehrte sie zwar beim Stand von 2:5 respektive 4:5 noch vier Matchbälle ab, nach 94 Minuten behielt die Masters-Siegerin vom letzten Herbst aus der Ukraine aber die Oberhand. Sieben Doppelfehler und nur 47 Prozent erster Aufschläge im Feld waren letztlich ein zu grosses Handicap. Ob die Blessur am Fuss Bencics weitere Vorbereitung auf das US Open (ab 26. August) beeinträchtigen könnte, wird sich weisen müssen.

Die Niederlage war für Bencic eine Premiere in doppelter Hinsicht. Nach zwei hart erkämpften Dreisatz-Siegen - zuletzt im Februar auf dem Weg zum Turniersieg in Dubai - verlor die Schweizerin erstmals gegen Switolina. Vor allem aber war es in Kanada, wo das Turnier zwischen Toronto und Montreal alterniert, nach acht Siegen die erste Niederlage für Bencic überhaupt, die 2015 das Turnier gewonnen hatte und seither wegen Verletzungen oder ungenügendem Ranking nie mehr antreten konnte.

In der Weltrangliste bleibt sie auf Platz 12, im Jahresranking, das über die Teilnahme am WTA-Masters entscheidet, könnte sie von Switolina von Rang 7 verdrängt werden.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 8. August 2019 21:36
aktualisiert: 8. August 2019 22:28