Anzeige
US Open

Bencic zieht überzeugend in die Achtelfinals am US Open ein

5. September 2021, 06:57 Uhr
Belinda Bencic erreicht am US Open in New York ohne Satzverlust die zweite Woche. Die Ostschweizerin lässt in der 3. Runde Jessica Pegula aus den USA keine Chance und siegt 6:2, 6:4.
Belinda Bencic zeigte erneut eine starke Leistung und steht zum dritten Mal am US Open in den Achtelfinals
© KEYSTONE/AP/Seth Wenig

Sie sei vor der Partie ein wenig besorgt gewesen, bekannte Bencic nach dem klaren Sieg gegen die Nummer 25 der Welt, die sie auf dem Weg zum Olympiasieg in Tokio in zwei Sätzen bezwungen hatte. Pegula sei eine sehr solide und unberechenbare Spielerin, sagte Bencic. «Sie hat viele Matches gewonnen in diesem Jahr und einige Viertelfinals erreicht. Es war eine taffe dritte Runde.»

Die Befürchtungen der 24-jährigen Ostschweizerin waren allerdings unbegründet. Nach Arantxa Rus und Martina Trevisan schaffte es auch Pegula nicht, Bencic ernsthaft in Bedrängnis zu bringen, was allerdings vor allem an der Schweizerin lag. Die Olympiasiegerin spielte auch in ihrer dritten Partie im Louis Armstrong Stadion sehr konzentriert und fokussiert und offenbarte kaum eine Schwäche.

Bencics Service funktionierte einmal mehr ausgezeichnet, 76 Prozent der ersten Aufschläge brachte sie im bisherigen Turnierverlauf ins Feld. Und mit dem Return setzt sie ihre Widersacherinnen permanent unter Druck. Praktisch in jedem ihrer bisherigen Return-Games erarbeitete sich Bencic Chancen.

Auch die Geduldsprobe zum Ende der Partie gegen Pegula bestand Bencic mit Bravour. Ihre ersten drei Matchbälle bei Aufschlag der Amerikanerin vergab sie, wobei Bencic nach dem ersten bereits gejubelt hatte. Sie sah ihren Rückhand-Passierball, der Zentimeter neben der Linie landete, im Feld. Aus dem Konzept liess sie sich deswegen nicht bringen. Im folgenden Aufschlagspiel gab Bencic keinen Punkt ab und beendete die Partie souverän.

Bencic steht damit nach 2014 (Viertelfinal) und 2019 (Halbfinal) zum dritten Mal in der Runde der letzten 16 in Flushing Meadows, wo sie ihre bislang besten Ergebnisse an einem Grand-Slam-Turnier erzielt hat. Erstmals blieb sie in der ersten Woche an einem Major-Turnier ohne Satzverlust, nur 18 Games gab sie ab.

«Ich bin mega zufrieden, wie es läuft. Ich fühle mich auf und neben dem Platz gut», sagte Bencic. «Und wenn etwas gut läuft, sollte man nicht zu viel analysieren.» Sie hoffe, dass sie diese gute Form beibehalten könne. Am Montag trifft sie auf die 20-jährige Polin Iga Swiatek (WTA 8), die sich gegen die Estin Anett Kontaveit (WTA 28) in drei Sätzen durchsetzte. Die French-Open-Siegerin von 2020 gewann das bislang einzige Duell gegen Bencic Ende Februar im Final von Adelaide klar in zwei Sätzen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. September 2021 23:45
aktualisiert: 5. September 2021 06:57