Anzeige
US Open

Das geschah am Dienstag am US Open

1. September 2021, 09:00 Uhr
Das passierte am zweiten Turniertag am US Open in New York.
Der Däne Holger Rune spielte sich gegen Novak Djokovic in die Herzen der Fans.
© KEYSTONE/AP/Frank Franklin II

Angefressener Djokovic

Novak Djokovic überstand die erste Hürde auf dem Weg zum möglichen Grand Slam. Die Weltnummer 1 kassierte beim 6:1, 6:7 (5:7), 6:2, 6:1 gegen den 18-jährigen Dänen Holger Rune aber einen Satzverlust und wirkte nach der Partie ziemlich angefressen. Die Sympathien des Publikums im fast vollen Arthur Ashe Stadion waren nicht ihm, dem Dominator der Saison mit drei Grand-Slam-Titeln, sondern dem Aussenseiter zugeflogen. Dieser zahlte für den Satzausgleich einen hohen Preis. Ab Mitte des dritten Satzes trat Rune von Krämpfen im Oberschenkel geplagt sichtlich handicapiert auf.

Seppi wehrte fünf Matchbälle ab

Für den besten Thriller in der 1. Runde sorgten der Italiener Andreas Seppi und der Ungar Marton Fucsovics. Der 37-jährige Südtiroler setzte sich nach gut vier Stunden Spielzeit mit 15:13 im Tiebreak des fünften Satzes durch. Seppi verwertete seinen sechsten Matchball und liess sich danach auf den Rücken fallen, nachdem er zuvor fünf Mal nur einen Punkt vor dem Aus gestanden hatte. Seppi bestreitet am US Open sein 65. Grand-Slam-Turnier in Folge.

Erste Top-20-Spieler gescheitert

Als erste Spieler aus den Top 20 des Rankings scheiterten der Spanier Pablo Carreño Busta (ATP 12) und Alex de Minaur (ATP 17) aus Australien. Carreño Busta, der US-Open-Halbfinalist von 2017 und 2020, gab gegen den Amerikaner Maxime Cressy (ATP 151) eine 2:0-Satzführung aus der Hand. Im Tiebreak des fünften Durchgangs führte der Spanier mit 6:3 und vergab bei 7:6 einen vierten Matchball, ehe er sich nach gut dreieinhalb Stunden Spielzeit dem in Paris geborenen Kalifornier beugen musste.

Barty muss Satzball abwehren

Die Weltnummer 1 Ashleigh Barty startete mit einem 6:1, 7:6 (9:7) gegen die Russin Vera Swonarewa (WTA 101) in das Turnier. Die 25-jährige Australierin hatte gegen die ehemalige Nummer 2 der Welt und US-Open-Finalistin von 2010 im Tiebreak des zweiten Durchgangs einen Satzball abzuwehren. Wimbledonsiegerin Barty, die zuletzt auch das Turnier in Cincinnati gewonnen hat, befindet sich im gleichen Tableauviertel wie Belinda Bencic.

Quelle: sda
veröffentlicht: 1. September 2021 07:15
aktualisiert: 1. September 2021 09:00