Anzeige
US Open

Das geschah am Mittwoch am US Open

9. September 2021, 08:04 Uhr
Das geschah am zehnten Turniertag am US Open in New York.
Maria Sakkari schaffte nach dem French Open in Paris auch am US Open den Einzug in die Halbfinals.
© KEYSTONE/AP/Frank Franklin II

Sakkaris Serie

Maria Sakkari komplettierte im Frauen-Turnier dank einem 6:4, 6:4 gegen die Wimbledon-Finalistin Karolina Pliskova die Halbfinals. Der 26-jährigen Griechin gelang dabei das Kunststück, bei eigenem Service 22 Punkte in Folge zu gewinnen. Die Weltnummer 17 hatte während der ganzen Partie keinen einzigen Breakball abzuwehren. Im Halbfinal trifft Sakkari, die bereits am French Open in Paris die Runde der letzten vier erreicht hat, auf die 18-jährige Britin Emma Raducanu, die Bezwingerin von Belinda Bencic. Raducanu ist die erste Qualifikantin überhaupt, die am US Open den Einzug in die Halbfinals geschafft hat. Bei ihren acht Siegen in Flushing Meadows hat sie noch keinen Satz abgegeben.

Djokovic spielt sich in Form

Novak Djokovic erreichte zum zwölften Mal die Halbfinals am US Open. Der Serbe gewann auch das dritte Duell in diesem Jahr an einem Grand-Slam-Turnier gegen Matteo Berrettini in vier Sätzen und setzte sich nach knapp dreieinhalb Stunden mit 5:7, 6:2, 6:2, 6:3 durch. «Es waren meine bislang besten drei Sätze im Turnier», sagte Djokovic, der nach dem verlorenen Startsatz aufdrehte und Berrettini praktisch keine Chance mehr liess. Noch fehlen dem Serben zwei Siege zum Grand Slam, womit er sich derzeit aber nicht beschäftigen will. «Ich fokussiere mich nur auf das nächste Spiel», sagte Djokovic, der nun auf Alexander Zverev trifft, gegen den er im Halbfinal des Olympia-Turniers in Tokio trotz klarer Führung noch verlor.

Zverev erneut im Halbfinal

Alexander Zverev (ATP 4) baute seine Erfolgsserie gegen den ungesetzten Südafrikaner Lloyd Harris auf 16 Siege aus. Der 24-jährige Hamburger gewann den Viertelfinal in gut zwei Stunden 7:6 (8:6), 6:3, 6:4 und qualifizierte sich zum vierten Mal an einem Grand-Slam-Turnier für die Runde der letzten vier. Zverev wehrte beim Stand von 5:6 im Tiebreak und Aufschlag Harris einen Satzball des Südafrikaners ab.

Schweizer Junioren siegen weiter

Die Schweizer Junioren Jérôme Kym und Sebastianna Scilipoti qualifizierten sich für die Viertelfinals. Die 18-jährige Genferin Scilipoti zeigte sich beim 7:6 (8:6), 7:6 (7:5) gegen Sofia Costoulas aus Belgien gut erholt, nachdem sie am Tag zuvor in ihrem Zweitrundenspiel beim Matchball einen Krampf erlitten hatte und danach mehrere Minuten weinend am Boden lag. Gegen Costoulas war ihr linker Oberschenkel dick einbandagiert, dabei handelte es sich aber nur um eine Vorsichtsmassnahme. Kym setzte sich gegen Adolfo Daniel Vallejo aus Paraguay mit 6:3, 3:6, 7:6 (7:2) durch.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. September 2021 07:25
aktualisiert: 9. September 2021 08:04