Djokovic erster Finalist in Madrid

11. Mai 2019, 20:32 Uhr
Novak Djokovic setzte sich im Halbfinal von Madrid gegen Dominic Thiem in zwei Sätzen jeweils im Tiebreak durch
Novak Djokovic setzte sich im Halbfinal von Madrid gegen Dominic Thiem in zwei Sätzen jeweils im Tiebreak durch
© KEYSTONE/EPA EFE/CHEMA MOYA
Der Weltranglisten-Erste Novak Djokovic stösst erstmals seit seinem Sieg am Australian Open Ende Januar wieder in einen Final vor.

Der Serbe gewann beim Masters-1000-Turnier in Madrid gegen den österreichischen Vorjahresfinalisten Dominic Thiem 7:6 (7:2), 7:6 (7:4). Djokovic zeigte, dass man auch beim French Open mit ihm rechnen muss. Der 15-fache Major-Sieger, der den Viertelfinal gegen den Kroaten Marin Cilic kampflos überstanden hatte, zeigte sich effizienter als Thiem.

Der Österreicher führte in beiden Sätzen mit Break, Djokovic schlug aber jeweils zurück und war in den Tiebreaks überlegen. Djokovic trifft nun am Sonntag auf den Spanier Rafael Nadal oder den Griechen Stefanos Tsitsipas, die sich am späten Samstagabend gegenüber standen.

Der in den letzten Wochen nicht immer souveräne Djokovic war mit seiner Leistung sehr zufrieden. «Ich habe in beiden Tiebreaks wirklich gut gespielt. Das war mein bestes Spiel auf Sand in dieser Saison.»

Quelle: SDA
veröffentlicht: 11. Mai 2019 20:21
aktualisiert: 11. Mai 2019 20:32