Anzeige
Wimbledon

Federer gegen Hurkacz statt Medwedew

6. Juli 2021, 19:04 Uhr
Roger Federer trifft am Mittwoch in seinem 18. Wimbledon-Viertelfinal nicht auf die Weltnummer 2 Daniil Medwedew, sondern den als Nummer 14 gesetzten Hubert Hurkacz.
Etwas überraschend der Viertelfinal-Gegner von Roger Federer am Mittwoch: der Pole Hubert Hurkacz, Nummer 18 der Welt
© KEYSTONE/EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA

Der Pole gewann die am Montagabend wegen Regens Mitte des vierten Satzes abgebrochene Partie noch 2:6, 7:6 (7:2), 3:6, 6:3, 6:3. Die Partie ist als zweites Spiel auf dem Centre Court, wohl gegen 17.00 Uhr Schweizer Zeit, angesetzt.

Das bisher einzige Duell mit Hurkacz, der im April mit dem Titel beim Masters-1000-Turnier in Miami seinen grössten Erfolg feierte, gewann Federer 2019 in Indian Wells klar. Der Pole steht erstmals überhaupt im Viertelfinal eines Grand-Slam-Turniers und bekannte sich als eigentlicher «Fan» des Schweizers.

«Er war eine grosse Inspiration», verriet der gross gewachsene 24-Jährige. «Es ist sehr speziell, was er erreicht hat. Er ist einfach ein guter Typ und eine grossartige Persönlichkeit.» Trotzdem nahm er sich vor, nicht zu nervös zu sein.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. Juli 2021 18:15
aktualisiert: 6. Juli 2021 19:04