Federer revanchiert sich gegen Del Potro

14. Oktober 2017, 16:48 Uhr
Roger Federer steht zum dritten Mal nach 2010 und 2014 im Final des ATP Masters 1000 in Schanghai. Der Schweizer besiegte Juan Martin del Potro 3:6, 6:3, 6:3 und revanchierte sich erfolgreich für die vor fünf Wochen erlittene Viertelfinal-Niederlage am US Open.

Im Final kommt es damit zum 38. Duell zwischen Federer und Rafael Nadal. Gegen den Spanier konnte der Baselbieter die letzten drei Finalbegegnungen in Basel (2015), am Australian Open und in Miami (beide 2017) für sich entscheiden. Nadals letzter Sieg gegen Federer datiert aus dem Jahr 2014, als er am Australian Open den Halbfinal gewann.

Gegen Del Potro hatte Federer im ganzen Spiel nur einen Breakball gegen sich. Und genau diese eine Chance nutzte Del Potro zum entscheidenden Service-Durchbruch im ersten Satz. Mit einem Ass verwertete der Argentinier den ersten Satzball. Obwohl Del Potro leicht angeschlagen in die Partie ging - er war im Viertelfinal unglücklich auf sein mehrfach operiertes Handgelenk gestürzt - entwickelten sich zwischen den beiden attraktive Ballwechsel.

Im zweiten Durchgang war ein hartumkämpftes sechstes Game der Schlüssel zum 1:1-Satzausgleich. Erst die fünfte Breakchance konnte Federer zur entscheidenden 4:2-Führung nutzen. Der dritte Satz ging schnell über die Bühne. Ein frühes Break zum 1:2 ebnete Federer den Weg zum seiner siebten Final-Teilnahme in diesem Jahr.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 14. Oktober 2017 16:48
aktualisiert: 14. Oktober 2017 16:48