Anzeige
Australian Open

French-Open-Finalistin Pawljutschenkowa infiziert

30. Dezember 2021, 10:12 Uhr
Wenige Wochen vor Beginn des Australian Open in Melbourne hat sich eine weitere prominente Spielerin mit dem Coronavirus infiziert. Es ist dies die Russin Anastasia Pawljutschenkowa.
Anastasia Pawljutschenkowa: geimpft, und trotzdem positiv
© KEYSTONE/EPA/IAN LANGSDON

Die Elfte der Weltrangliste und Finalistin des letzten French Open wurde nach ihrer Ankunft in Australien positiv getestet. Die 30-Jährige ist nach eigenen Angaben vollständig geimpft und hat sich nun in Isolation begeben. Sie hatte sich zuvor in Dubai auf die Saison vorbereitet.

Pawljutschenkowa hatte letzten Juni in Paris erstmals den Final eines Grand-Slam-Turniers erreicht. Sie unterlag der Tschechin Barbora Krejcikova. Im August gewann sie an den Olympischen Spielen in Tokio mit Andrej Rublew Gold im Mixed. Im Einzel in Tokio unterlag sie im Viertelfinal der nachmaligen Olympiasiegerin Belinda Bencic.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. Dezember 2021 10:12
aktualisiert: 30. Dezember 2021 10:12