Anzeige
Laver Cup

Laver Cup geht erneut an die Europäer

27. September 2021, 06:48 Uhr
Auch die vierte Austragung des Laver Cup endet mit einem Sieg des Teams Europa. Ohne Federer, Djokovic und Nadal setzen sich die favorisierten Europäer gegen den Rest der Welt 14:1 durch.
Das Team Europa mit Captain Björn Borg (unten rechts) bejubelt den Sieg am Laver Cup in Boston.
© KEYSTONE/AP/Elise Amendola

Europas Captain Björn Borg konnte beim dreitägigen Show-Event in Boston auf ein hochkarätiges Sextett zählen. Mit Olympiasieger Alexander Zverev, US-Open-Champion Daniil Medwedew, Stefanos Tsitsipas, Matteo Berrettini, Andrej Rublew und Casper Ruud gehörten ausschliesslich Top-10-Spieler dem Siegerteam an.

Den einzigen Punkt für das Team Welt errangen am Freitag John Isner und Denis Shapovalov im Doppel gegen Zverev/Berrettini. Die restlichen acht ausgespielten Partien, davon sieben im Einzel, entschied die europäische Auswahl für sich – fünf davon im Champions-Tiebreak.

Die nächste Austragung des Laver Cup, der 2017 in Prag seine Premiere feierte, findet vom 23. bis 25. September 2022 in London statt. Dannzumal hoffentlich wieder mit Mitbegründer Roger Federer.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. September 2021 06:30
aktualisiert: 27. September 2021 06:48