Tennis

Nadal am US Open ausgeschieden

6. September 2022, 06:06 Uhr
Die Achtelfinals bedeuten für Rafael Nadal am US Open Endstation. Der 22-fache Grand-Slam-Champion verliert 4:6, 6:4, 4:6, 3:6 gegen den Amerikaner Frances Tiafoe.
Der Verzweiflung nahe: Rafael Nadal musste sich in New York von Frances Tiafoe dominieren lassen.
© KEYSTONE/AP/Julia Nikhinson

Es ist Nadals erste Niederlage in diesem Jahr bei einem Major-Turnier. Das Australian Open und Roland Garros gewann er, in Wimbledon musste er vor seinem Halbfinal gegen Nick Kyrgios wegen eines Bauchmuskelrisses Forfait geben.

Nadal war weit von seiner Bestform entfernt, möglicherweise, weil er nach Wimbledon nur einen Match als Vorbereitung auf das US Open hatte. Bereits in der ersten drei Runden hatte er nicht voll und ganz überzeugen können. Gegen Tiafoe bekundete er in allen Bereichen Mühe, beim Aufschlag mit neun Doppelfehlern, aber auch mit der Rückhand, die oft zu kurz geriet oder sogar im Netz landete. 26 unerzwungene Fehler kamen so in den gut dreieinhalb Stunden zusammen, nur zwei weniger als der Amerikaner, der aber deutlich mehr Winner schlug.

Nadal kämpfte bis zum Ende, schaffte im dritten Satz nochmals ein Break zur 3:1-Führung, gewann dann aber kein Game mehr. Dennoch hat der 36-jährige Spanier noch immer die Chance, am kommenden Montag wieder die Nummer 1 zu werden. Verwehren können ihm dies sein Landsmann Carlos Alcaraz und der Norweger Casper Ruud. Beide müssten mindestens den Final erreichen, um Nadal zu verdrängen. Der bisherige Weltranglistenerste Daniil Medwedew hat nach seiner Niederlage gegen Nick Kyrgios am Sonntagabend keine Chance mehr.

Tiafoe steht nach dem Australian Open 2019 zum zweiten Mal im Viertelfinal eines Grand-Slam-Turniers, wo er am Mittwoch auf den Russen Andrej Rublew trifft.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. September 2022 06:03
aktualisiert: 6. September 2022 06:06
Anzeige