ATP Monte-Carlo

Novak Djokovic scheitert in Monte-Carlo früh

15. April 2021, 16:45 Uhr
Novak Djokovic unterliefen zu viele Fehler in seinem zweiten Match in Monte-Carlo
© KEYSTONE/EPA/SEBASTIEN NOGIER
Novak Djokovic scheidet beim Masters-1000-Turnier von Monte-Carlo schon in den Achtelfinals aus. Der Serbe kassiert gegen den Briten Dan Evans mit 4:6, 5:7 die erste Niederlage des Jahres.

Am Mittwoch war Djokovic mit einem deutlichen Sieg gegen den aufstrebenden Italiener Jannik Sinner (ATP 22) nach fast zweimonatiger Absenz erfolgreich auf die Tour zurückgekehrt. Einen Tag später misslang dem Weltranglisten-Ersten gegen Evans (ATP 33) zu viel. Ihm unterliefen 45 unerzwungene Fehler. «Das war sicherlich eine meiner schlechtesten Leistungen in den vergangenen Jahren», meinte der 33-Jährige.

Djokovic gewann im Februar in Melbourne seinen 18. Grand-Slam-Titel. In Monte-Carlo bestritt er seine ersten Partien seither.

Quelle: sda
veröffentlicht: 15. April 2021 16:05
aktualisiert: 15. April 2021 16:45