French Open

Roger Federer geht auch 2020 in Roland Garros an den Start

17. Oktober 2019, 11:45 Uhr
Roger Federer erreichte in diesem Jahr bei seinem Comeback in Roland Garros den Halbfinal, den er gegen Rafael Nadal verlor.
Roger Federer erreichte in diesem Jahr bei seinem Comeback in Roland Garros den Halbfinal, den er gegen Rafael Nadal verlor.
© KEYSTONE/AP/PAVEL GOLOVKIN
Roger Federer bestreitet auch im kommenden Jahr das French Open.

Der Basler, der in diesem Sommer erstmals seit 2015 wieder am Grand-Slam-Turnier in Paris teilgenommen hatte, gab im Interview mit dem amerikanischen Nachrichtensender CNN weitere Einblicke in seinen Turnierkalender für den nächsten Sommer.

Nach dem French Open sind bis Anfang September Starts in Halle und Wimbledon sowie bei den Olympischen Spielen in Tokio und den US Open in New York fest eingeplant. Zudem könnte er vor dem US Open in Cincinnati antreten.

Ob er vor den French Open andere Sandturniere spielt, liess Federer offen. Es sieht aber eher nicht danach aus. Der 38-Jährige sagte: «Ich werde vor dem French Open wohl nicht viel spielen. Ich brauche dann etwas Abstand, etwas Zeit mit der Familie.»

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. Oktober 2019 11:35
aktualisiert: 17. Oktober 2019 11:45