Tennis

Stan Wawrinka bezwingt den Aufsteiger der Saison

6. November 2020, 07:12 Uhr
Stan Wawrinka überzeugt in Paris mit druckvollem Spiel.
© KEYSTONE/EPA/YOAN VALAT
Stan Wawrinka stösst beim Masters-1000-Turnier in Paris-Bercy als Aussenseiter in die Viertelfinals vor. Der Romand beendet am Donnerstagabend die Siegesserie des Russen Andrej Rublew.

Wawrinka gewann die Partie gegen die Nummer 8 im Ranking 1:6, 6:4, 6:3. Nach einem schwachen Start fand der Schweizer im zweiten Umgang den Tritt. Er breakte Rublew zum Stand von 4:3 und zeigte nach dem Ausgleich einen überzeugenden Entscheidungssatz. Der Sieg beschert ihm nebst dem Vorstoss auf Position 18 im Ranking am Freitagabend ein Viertelfinal-Duell gegen Alexander Zverev. In den bislang drei Partien verliess stets der Deutsche (ATP 7) den Platz als Sieger. Zuletzt war dies im Viertelfinal beim Australian Open im vergangenen Januar der Fall gewesen.

Die Partie am Freitag ist auf 20 Uhr angesetzt. Es dürfte für Wawrinka die dritte Nachtschicht in Serie werden, nachdem er bereits in der 2. Runde gegen Tommy Paul (USA) den Matchball erst um Mitternacht verwertete.

Wawrinka setzte sich mit dem Erfolg über Rublew gegen den Aufsteiger der Saison durch. Der Russe gewann seit der Wiederaufnahme der Saison nach der Coronavirus-Krise drei Turniere und zuletzt elf Siege in Serie. Vergangenen Sonntag stemmte er in Wien den Pokal in die Höhe. Zuvor hatte der 23-Jährige auch in Hamburg und St. Petersburg gewonnen und damit die Grundlage zur erstmaligen Qualifikation für die ATP-Finals gelegt.

Paris-Bercy gehört nicht zu den erfolgreichsten Turnieren in Wawrinkas Karriere. Nur einmal, 2015, erreichte er beim Hallenturnier an der Seine den Halbfinal.

Quelle: sda
veröffentlicht: 6. November 2020 07:00
aktualisiert: 6. November 2020 07:12