ATP-Challenger Lugano

Stricker in Lugano nicht zu stoppen

27. März 2021, 19:10 Uhr
Beim French Open der Junioren trat er erstmals ins Rampenlicht, nun sorgt er bei den Profis für Furore: Dominic Stricker.
© KEYSTONE/AP/ALESSANDRA TARANTINO
Der Schweizer Jungprofi Dominic Stricker, noch die Nummer 874 der Weltrangliste, steht beim Challenger-Turnier in Lugano im Final.

Der 18-jährige Berner liess sich auch vom topgesetzten Japaner Yuichi Sugita (ATP 109) nicht stoppen und setzte sich in gut zwei Stunden 5:7, 6:4, 6:4 durch.

Stricker, im letzten Herbst Juniorensieger am French Open und als grösstes Schweizer Sporttalent ausgezeichnet, bestreitet in Lugano erst seinen zweiten Einsatz auf der zweithöchsten Stufe der ATP. Im Viertel- und Halbfinal gewann der Linkshänder nun erstmals gegen Spieler aus den Top 150 der Welt.

Im Final des Hallenturniers trifft er auf den Ukrainer Witali Satschko (ATP 389). Nur zwei Schweizer waren noch jünger, als sie erstmals einen Challenger-Final erreichten: Roger Federer und Stan Wawrinka. In der Weltrangliste wird Stricker mindestens 350 Plätze nach oben klettern.

Quelle: sda
veröffentlicht: 27. März 2021 19:10
aktualisiert: 27. März 2021 19:10