Sport
Tennis

Weitere Enttäuschung für Seeländerin Jil Teichmann

Australian Open

Weitere Enttäuschung für Seeländerin Jil Teichmann

· Online seit 18.01.2023, 09:13 Uhr
Der Befreiungsschlag für Jil Teichmann nach einer enttäuschenden zweiten Saisonhälfte 2022 lässt auf sich warten. Auch das Australian Open endet für die enttäuschend.
Anzeige

Jil Teichmann unterlag in der 2. Runde der Chinesin Zhu Lin (WTA 87) sang- und klanglos in 86 Minuten mit 2:6, 2:6. Die Partie begann wegen Regens mit sechseinhalb Stunden Verspätung und wurde unter widrigen Bedingungen (Wind, Feuchtigkeit) gespielt.

Teichmann konnte sich mit diesen Voraussetzungen überhaupt nicht anfreunden und abfinden. Was wohl auch damit zu tun hatte, dass sie nach wenigen Minuten 0:4 hinten lag und nie ins Spiel fand. Derweil die Chinesin das Beste aus der Situation machte, haderte Teichmann permanent. Für ihre Forderung, die Partie wegen des feuchten Platzes zu unterbrechen, hatten weder das Turnier noch der Schiedsrichter Gehör.

So verlor Teichmann erstmals in dieser Saison gegen eine Spielerin von ausserhalb der Top 50. Und die Serie, dass sie in einem Hauptfeld nicht zwei Einzel hintereinander gewinnen kann, geht weiter. Zuletzt erreichte sie im August in Toronto mit Siegen über Venus Williams und Anett Kontaveit (damals die Nummer 2 der Welt) die Achtelfinals.

Zhu, eine ehemalige Top-60-Spielerin, gewann erstmals an einem Major-Turnier gegen eine Top-50-Spielerin.

veröffentlicht: 18. Januar 2023 09:13
aktualisiert: 18. Januar 2023 09:13
Quelle: sda

Anzeige
Anzeige