Golf

Tiger Woods kämpft sich über die Fairways

10. April 2022, 02:40 Uhr
Tiger Woods zollt in der 3. Runde seines überraschenden Comebacks am 86. US Masters in Augusta den Anstrengungen Tribut. Mit einer 78er-Runde (6 über Par) fällt er in den 41. Zwischenrang zurück.
An welchem Loch er auch spielt, Tiger Woods schart die meisten Fans um sich
© KEYSTONE/AP/Curtis Compton

Nach 16 Monaten ohne Wettkampfpraxis und einer langen Zeit ohne Training scheinen die Kräfte des 46-jährigen Superstars am bedeutensten Golfturnier zu schwinden. Im dritten Umgang musste er die ersten beiden doppelten Schlagverluste des Turniers hinnehmen, den zweiten davon am 18. Loch. Dennoch ist Woods' Platzierung im erlesenen Feld von 90 Profis bemerkenswert.

Die besten Aussichten auf den Sieg am ersten Majorturnier des Jahres hat Scottie Scheffler. Der 25-jährige Amerikaner, mit drei Siegen auf dem amerikanischen Circuit der erfolgreichste Spieler 2022 und seit Ende März Leader in der Weltrangliste, wird mit einem Vorsprung von drei Schlägen auf den Australier Cameron Smith, den Weltranglisten-Sechsten, in die Schlussrunde starten.

Von den renommierten Favoriten wie Dustin Johnson, Rory McIlroy und Collin Morikawa kommt keiner mehr für den Sieg in Frage. Mark Brooks und Jordan Spieth hatten den Cut für die Finalrunden verpasst.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. April 2022 06:34
aktualisiert: 10. April 2022 06:34
Anzeige