Curling

Trotz Corona-Fällen: Curling-WM kann fortgesetzt werden

11. April 2021, 19:54 Uhr
Vorderhand keine Action auf Eis in Calgary.
© KEYSTONE/AP/Jeff McIntosh
Infolge der am Freitag aufgetretenen Coronavirus-Fälle im Umfeld des Turniers wurden die für Samstag vorgesehenen K.o.-Spiele der Curling-WM der Männer in Calgary auf unbestimmte Zeit verschoben.

Am Sonntagnachmittag Schweizer Zeit gab der Weltverband WCF bekannt, dass die WM fortgesetzt werden kann, und zwar mit einem sehr dichten Programm.

Am Sonntag um 19 Uhr Schweizer misst sich das Schweizer Team um Skip Peter De Cruz im Viertelfinal mit den USA. Um Mitternacht sollen die Halbfinals stattfinden, um 5 Uhr am Montagmorgen der Final und das Spiel um Platz 3.

Dem Vernehmen nach wurden vier Spieler positiv getestet. Spieler jedoch, deren Teams bereits ausgeschieden sind.

Quelle: sda
veröffentlicht: 11. April 2021 19:50
aktualisiert: 11. April 2021 19:54