Urs Fischer wird als Trainer von Union Berlin vorgestellt

1. Juni 2018, 15:40 Uhr
Urs Fischer übernimmt bei Union Berlin das Zepter
Urs Fischer übernimmt bei Union Berlin das Zepter
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Urs Fischer zieht es in die 2. Bundesliga. Der ehemalige Meistertrainer des FC Basel wird ab der neuen Saison Union Berlin trainieren. Union Berlin stellte den vierfachen Internationalen am Freitag an einer Pressekonferenz als neuen Trainer vor.

«Ich war sowohl überrascht als auch erfreut über das Interesse von Union Berlin», sagte Fischer, der sich mit dem Verein auf einen Vertrag bis Juni 2020 einigte.

Zuletzt hatte Fischer den FC Basel bis Juni 2017 betreut. Dabei holte er mit den Baslern 2016 den Meistertitel und verliess den Verein ein Jahr später mit dem Double. Der Zürcher war davor in der Super League beim FC Zürich und dem FC Thun unter Vertrag.

Union Berlins bisheriger Trainer André Hofschneider hatte nach einer enttäuschenden Rückrunde und Platz 8 zum Saisonende seinen Posten räumen müssen.

Fischer ist nach Martin Andermatt, Lucien Favre, Christian Gross, Marcel Koller, Hanspeter Latour, Martin Schmidt und René Weiler inzwischen der achte Schweizer, der in einer der beiden höchsten deutschen Ligen als Trainer eingestellt wird.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 1. Juni 2018 10:33
aktualisiert: 1. Juni 2018 15:40