Verspäteter Flug bringt Richard um NHL-Debüt

18. Dezember 2016, 16:00 Uhr
Das Glück spielte nicht mit: Tanner Richard verpasste NHL-Debüt (Archivbild)
Das Glück spielte nicht mit: Tanner Richard verpasste NHL-Debüt (Archivbild)
© KEYSTONE/AP The Canadian Press/Jeff McIntosh
Grosses Pech für Tanner Richard: Der 23-jährige Stürmer verpasst sein erstes NHL-Spiel mit den Tampa Bay Lightning wegen eines verspäteten Flugs.

Weil Tampa Bays Center Cedric Paquette während einer Serie Auswärtsspiele an der Westküste Kanadas verletzt ausfiel, wurde Richard vom AHL-Farmteam Syracuse Crunch kurzfristig ins NHL-Kader berufen. Per Flugzeug sollte der ehemalige Junior der Rapperswil-Jona Lakers und Sohn des langjährigen NLA-Spielers Mike Richard von New York nach Edmonton reisen, um gegen die Oilers sein Debüt in der besten Liga der Welt zu geben.

Weil die Maschine mit Richard an Bord aber zwei Stunden Verspätung hatte, verpasste er den Anschlussflug in Minneapolis und somit auch das Spiel in Edmonton. Aus dem langersehnten Debüt in der NHL wurde nichts. Stattdessen ging es zurück nach New York, wo er jedoch auch für das Auswärtsspiel mit Syracuse bei den Bridgeport Sound Tigers zu spät eintraf.

Richard bestreitet heuer bereits seine sechste Saison in Nordamerika. Vor dreieinhalb Jahren debütierte er in der AHL. In dieser Saison brachte es der Center in 21 Spielen auf 17 Skorerpunkte, womit er in der teaminternen Skorerwertung Platz 4 belegt.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 18. Dezember 2016 15:42
aktualisiert: 18. Dezember 2016 16:00