Vierte in Oberstdorf: Bestes Weltcup-Ergebnis für Von Siebenthal

4. Januar 2018, 11:30 Uhr
Starker Auftritt in Oberstdorf: Nathalie von Siebenthal
© KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
Nathalie von Siebenthal klassiert sich beim Massenstartrennen über 10 km Skating in Oberstdorf im 4. Rang. Damit realisiert sie bei der 5. Etappe der Tour de Ski ihr bestes Weltcup-Ergebnis.

Mitte Dezember hatte Nathalie von Siebenthal als Fünfte beim Skating-Distanzrennen in Davos ein Karriere-Bestresultat herausgelaufen, im zweiten Rennen im neuen Jahr unterbot sie dieses nun um einen weiteren Rang.

Von Siebenthal hatte sich zunächst im hinteren Teil der ersten Hälfte des Feldes eingereiht, arbeitete sich jedoch mit Fortdauer des schnellen Rennens nach vorne. Am Ende fehlten ihr lediglich 0,9 Sekunden auf die drittplatzierte Finnin Krista Pärmäkoski.

Allerdings profitierte die 24-jährige Bernerin im Finale auch von einem Missgeschick von Heidi Weng. Die letztjährige Gewinnerin der Tour de Ski kam wenige Meter vor dem Ziel in Führung liegend selbst verschuldet zu Fall.

Der Sieg auf der «Eisbahn» (Von Siebenthal) ging an die Tour-Leaderin Östberg, die ihren Vorsprung in der Gesamtwertung damit weiter ausbaute. Ihre Marge auf ihre norwegische Landsfrau Weng beträgt nun knapp eine Minute. Rang 2 bei der drittletzten Etappe sicherte sich die Sprint-Weltmeisterin Maiken Caspersen Falla. Nadine Fähndrich, die zweite noch in der Tour de Ski verbliebene Schweizerin, wurde 22.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 4. Januar 2018 10:52
aktualisiert: 4. Januar 2018 11:30